Ein Garten für Leipzig

Projekt der Stiftung Bürger für Leipzig


Petition zum Erhalt der Nachbarschaftsgärten in Plagwitz und Lindenau. Die Gärten müssen in ihrem heutigen Umfang erhalten bleiben!

Der Wald ist mehr als die Summe seiner Bäume, still und unheimlich zugleich birgt er uralte Mythen, Märchen und Geheimnisse: Heike Hennig & ihre Bande machen den Leipziger Auwald zum Schauplatz von Musik, Tanz & Gesang. Weiter...

Natur mit allen Sinnen erleben und erfahren, so eröffnen wir Ihnen mit diesem Zertifikatslehrgang das Tor zu den heimischen Kräutern und Wildpflanzen. Weiter...

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende bei der denkmalgerechten Sanierung der Bänke im Richard-Wagner-Hain. Weiter...

Unsere Wilde Leipzigerin 2015 - Die Vogelbeere. Die Marmelade ist nun in der Geschäftsstelle der Stiftung "Bürger für Leipzig" am Dorotheenplatz 2 erhältlich. Weiter...

08.04.: Die "B2" ist fertig gemäht! Eine Woche lang "tunnelten" Witthaus & Team die grün-braune Straße durch den agra-Park. Ca. drei Wochen ist die Rasenmäherzeichnung noch sichtbar - vorbeischauen lohnt! Weiter...

Der agra-Park war "Park des Jahres" 2014. Ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm hat über das Jahr vor Ort Besucher angelockt.. Weiter...

Limitierte und handsignierte Fotoedition des Friedensdenkmals von Ralf Witthaus. Sichern Sie sich eines der raren Fotos des temporären Denkmals - Jetzt! Weiter...

 

Werden Sie Bankstifter oder Bankpate in Leipzigs denkmalgeschützten Parks! Weiter...

 
Rosen für Marianne

MariannenparkMariannenpark

Ein Garten für Leipzig ist ein langfristig angelegtes Vorhaben im Bereich Umwelt- und Naturschutz der Stiftung Bürger für Leipzig.

Die Restaurierung des historischen Rosengartens im Mariannenpark bildete dazu den Auftakt. Nach nur zwei Jahren konnte im April 2013 das Rosenbeet in einer dritten Pflanzung vollständig mit Rosen bestückt werden. Seitdem blühen wieder 674 Rosen der Sorten „La Palmona“, „La Sevillana“ und "Schneeflocke" im Mittelbeet des Rosengartens!

Die Stiftung setzt sich für die Werterhaltung historischer und die Anlage neuer Gärten in Leipzig ein, dazu gehört auch die Vermittlung von Garten- und Landschaftskultur mit dem Leipziger Gartenprogramm sowie die Organisation des Netzwerkes für Stadtnatur.

Den Auftakt für die Restaurierung des Rosengartens bildete die Aussaat der Leipziger Mischung, einer Wildblumensaat von Reinhard Krehl. Die Leipziger Mischung steht symbolisch für das Netzwerk für Stadtnatur, eine Plattform unterschiedlicher Vereine, Institutionen und Einzelpersonen aus den Bereichen Natur, Kultur, Umwelt in Leipzig und Umgebung.

Seit 2012 besteht die Möglichkeit eine Bankstiftung oder eine Bankpatenschaft in denkmalgeschütztem Leipziger Parkanlagen zu übernehmen.